Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen, Haftungsausschluss, Haftungsbegrenzung


1. Der BASF FIRMENCUP ist eine Veranstaltung der Bruce B. corporate communication GmbH, Augustenstraße 87, 70197 Stuttgart, deren Allgemeine Geschäftsbedingungen – einzusehen auf www.firmencup.de/impressum – für die Teilnahme am BASF FIRMENCUP neben den nachfolgenden Teilnahmebedingungen in deren zum jeweiligen Anmeldezeitpunkt gültigen Form ebenfalls verbindlich sind.

2. Startberechtigt beim BASF FIRMENCUP in den Wettbewerben der Erwachsenen (Laufcup und Inlinecup) ist, wer das vorgesehene Mindestalter(Geburtsjahr 2001 oder früher) erreicht hat. Startberechtigt beim Junior-Laufcup ist, wer 2006 oder früher, jedoch nicht vor 2002 geboren ist. Startberechtigt beim Kids-Laufcup ist, wer 2011 oder früher, jedoch nicht vor 2007 geboren ist. Stichtag ist der Tag der Veranstaltung.

3. Die Teilnahme am BASF FIRMENCUP unter Verwendung anderer Sportgeräte als geeignete Rollstühle, Hand-Bikes, Walking-Stöcke oder Inline-Skates ist unzulässig. Teilnehmer, die auf die vorgenannten Hilfsmittel zurückgreifen, müssen sich im Starterfeld stets am Ende beziehungsweise hinter den Teilnehmern ohne Hilfsmittel einordnen. Bei Nutzung eines Rennrollstuhls oder eines Hand-Bikes ist das Tragen eines Schutzhelmes Pflicht. Ohne das Tragen dieses Schutzhelmes wird dem Teilnehmer der Start und die Teilnahme untersagt.
Ausnahmsweise zulässig ist in diesem Zusammenhang das Mitführen eines Babyjoggers, wenn sich der diesen mitführende Teilnehmer vorab verpflichtet, sich an den Schluss des Teilnehmerfeldes einzureihen und jegliche Haftungsansprüche gegenüber dem Veranstalter ausschließt. Der Veranstalter kann darüber hinaus auch Sportgeräte, die nach seiner Auffassung oder nach Ansicht der von ihm Beauftragten die Gesundheit oder Sicherheit der Teilnehmer oder Besucher der Veranstaltung beeinträchtigen könnten, von der Benutzung ausschließen. Tiere sind auf dem gesamten Veranstaltungsgelände nicht zugelassen.

4. Es wird vorausgesetzt, dass der Teilnehmer körperlich fit und gesund ist und für die Teilnahmen an diesem Wettkampf angemessen und ausreichend trainiert hat.

5. Der Teilnehmer hat insbesondere darauf zu achten, dass durch sein Verhalten die Gesundheit und Sicherheit der anderen Teilnehmer sowie aller weiteren Personen bei der Veranstaltung nicht gefährdet wird. Den Anweisungen des Veranstalters sowie des Sicherheitspersonals bei der Durchführung der Veranstaltung ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Nichtbefolgung der Anweisungen oder Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden, ist der Veranstalter berechtigt, den Betreffenden von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. Weitere Schadensersatzansprüche des Veranstalters bleiben vorbehalten.

6. Das Aufstellen oder Verteilen von Werbung (z.B. Beachflags, Banner etc.) auf dem Veranstaltungsgelände ist nicht gestattet. Sonnenschirme, Zelte, Pavillons oder sonstige fliegende Bauten dürfen von Teilnehmern nur nach vorheriger Genehmigung durch den Veranstalter zur Veranstaltung mitgebracht werden. Genehmigte Aufbauten dürfen ausschließlich innerhalb der sog. „Meeting Point Area“ aufgebaut werden und sind vom Betreffenden vollumfänglich und fachmännisch zu sichern. In diesem Zusammenhang ist jegliche Haftung des Veranstalters ausgeschlossen. Den Anweisungen des Veranstalters sowie des Sicherheitspersonals hinsichtlich Aufbau und Betrieb dieser fliegenden Bauten ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Nichtbefolgung der Anweisungen oder Zuwiderhandlungen ist der Veranstalter berechtigt, nach seiner Wahl vom Betreffenden Nachbesserungen oder den Abbau der jeweiligen Aufbauten zu fordern. Bei Zuwiderhandlung wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen vom Veranstalterüfestgesetzt wird - im Einzelfall höchstens jedoch Euro 5.000,00 EUR.

7. Die Anmeldung zum BASF FIRMENCUP ist verbindlich. Die Startgelder staffeln sich wie folgt:
Anmeldung Erwachsene während regulärer Anmeldephase 13,00 EUR
Anmeldung Erwachsene in der Nachmeldephase 20,00 EUR
Kids- & Junioren-Startgeld 5,00 EUR
Bei Anmeldung mehrerer Personen - insbesondere bei Firmenläufen - werden aus datenschutzrechtlichen Gründen die Unterschriften aller Teilnehmer benötigt. Tritt ein gemeldeter Teilnehmer nicht zum Start an oder erklärt vorher seine Nichtteilnahme gegenüber dem Veranstalter, so bleibt die Verpflichtung zur Zahlung des Startgeldes bestehen. Sollte das Startgeld bereits geleistet worden sein, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
Anmeldungen, die nach Erreichen eines vom Veranstalter gesetzten Termins- oder sonstigen Limits, das entweder in der Ausschreibung des betreffenden Laufes bekannt gegeben oder vom Veranstalter nachträglich festgesetzt wird, beim Veranstalter eingehen, werden nicht mehr angenommen. Bei Verlust der Startunterlagen und einer dadurch notwendigen Ausgabe von neuen Startunterlagen wird eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR pro Startnummer fällig. Ebenso ist die Chip-Gebühr nochmals zu entrichten, sollte von dem betreffenden Teilnehmer eine Zeitnahme bestellt worden sein.

8. Die Zusendung der Startunterlagen (z.B. Startnummer, Zeitnahmechip) erfolgt ausschließlich nach Begleichung aller Startgebühren. Die dem jeweiligen Teilnehmer zugeteilte Startnummer darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Dem Teilnehmer ist es untersagt, die offizielle Startnummer in irgendeiner Weise zu verändern, insbesondere sie zu falten, umzuknicken oder den Werbeeindruck unsichtbar oder unkenntlich zu machen; dies kann zum Ausschluss von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung führen. Die Teilnehmer haben sich am Veranstaltungstag spätestens 10 Minuten vor dem Start bei dem angegebenen Startpunkt einzufinden.

9. Bei Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung oder ihrer Absage wegen höherer Gewalt, aus Sicherheitsgründen, aufgrund behördlicher Anordnungen oder eines sonstigen Umstandes, der vom Veranstalter nicht zu vertreten ist, besteht keine wie auch immer geartete Schadensersatzverpflichtung (z.B. Rückerstattung Startgeld) des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer.

10. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen; in diesem Fall gilt die Regelung gemäß Ziffer 9. entsprechend.

11. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände der Teilnehmer, einschließlich in Verwahrung gegebener Kleidungsstücke und Sporttaschen.

12. Die Vergütung medizinischer Dienstleistungen an seiner Person ist vom Teilnehmer selbst zu tragen. Der Veranstalter stellt keine Versicherungsdeckung für medizinische Versorgung. Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, eine ausreichende Versicherungsdeckung für die medizinische Versorgung zu unterhalten. Unbeschadet der vorstehenden Fälle einer Schadenersatzhaftung des Veranstalters wird jede Haftung des Veranstalters für medizinische Behandlungskosten ausgeschlossen, einschließlich der damit zusammenhängenden Kosten wie z.B. für Transport und/oder Betreuung.

13. Der Teilnehmer stellt die Organisation, die veranstaltenden Firmen, Vereine, Institutionen von sämtlichen Haftungsansprüchen frei, sofern diese nicht über die gesetzlichen Haftungsansprüche gedeckt sind. Eingeschlossen sind hierin sämtliche Ansprüche, die der Teilnehmer oder ggf. dessen Erben oder sonstige Dritte aufgrund von erlittenen Verletzungen oder im Todesfall geltend machen könnten.

14. Weiter stellt der Teilnehmer die in Ziffer 13. genannten Beteiligten von jeglicher Haftung gegenüber Dritten frei, soweit diese Dritten Schäden in Folge der Teilnahme am BASF FIRMENCUP während der Veranstaltung erleiden.

Stuttgart im September 2016

 


Hier können Sie die Teilnahmebedingungen downloaden.