Tickets
B2Run Der Firmenlauf
Die richtige Laufausstattung

Ideen für dein Laufequipment

Was gehört eigentlich zu einer guten Laufausstattung? Hast du neben guter Laufkleidung und Laufschuhen zum Beispiel schon mal über Knochenschall-Kopfhörer oder Freelaces nachgedacht? Hier findest du einige Ideen und Tipps, wie du deine Laufausstattung, auch gerade in der kalten Jahreszeit, komplett machen kannst.

Passende Sportkopfhörer

Aktuell im Trend liegen sogenannte Knochenschall-Kopfhörer, die den Sound nicht über das Ohr, sondern über die Wangenknochen übertragen. Diese Open-Ear-Kopfhörer eignen sich insbesondere für Läufer/innen, da sie das Ohr selbst nicht bedecken und man auf diese Weise nicht von Außengeräuschen isoliert wird. Gerade im Straßenverkehr sorgt das für ein hohes Maß an Sicherheit.

Wer dennoch lieber auf alt bekannte Modelle zurückgreifen möchte, wird mit Earpods, In-Ears oder On-Ears glücklich. Die Earpods und In-Ear-Kopfhörer gibt es zudem mit Ohrbügeln, die hinter die Ohren geklemmt werden. Dadurch halten sie beim Sporteln besonders gut. Ansonsten solltest du darauf achten, dass die Kopfhörer robust gegenüber Schweiß und Regenwasser sind. Noise Cancelling, also das Herausfiltern von Umgebungsgeräuschen, kann im Straßenverkehr gefährlich sein. Hier gibt es Modelle für Sportler/innen, bei denen die Funktion manuell ausgestellt werden kann.

Gute Laufbekleidung

Damit einem die Lust am Laufen nicht vergeht, darf auf gute und bequeme Laufkleidung nicht verzichtet werden. Auf diese Kriterien lohnt es sich beim Kauf der passenden Laufbekleidung zu achten:

  • Nachhaltigkeit und Langlebigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Sichtbarkeit durch reflektierende Elemente
  • Atmungsaktives Material
  • Tragekomfort und Optik
  • Extras: Kleine integrierte Taschen und Gummibänder zum Verstellen

Gute Laufschuhe

Wenn du nicht gerade zu den Freiläufern gehörst, dann ist natürlich ein guter Laufschuh Pflicht. Hier solltest du keine Kompromisse eingehen, denn ausgelatschte, nicht passende Laufschuhe können zu unangenehmen Verletzungen und dauerhaften Beschwerden führen. Um einen passenden Laufschuh zu finden, ist der Gang zum Fachsportgeschäft empfehlenswert, da man dort nicht nur gut beraten wird, sondern in der Regel auch eine kosten Laufvideoanalyse bekommt. Passform, Abrollbewegung und die gesamte Beinbewegung werden hier einmal unter die Lupe genommen. Stellt sich noch die Frage, wie viele Laufschuhe man eigentlich benötigt? Wenn du gerade erst mit dem Lauftraining anfängst, reicht ein Paar Laufschuhe aus. Wer aber dauerhaft mehrmals die Woche in seine Laufschuhe schlüpft, kann durchaus über ein zweites Paar nachdenken. Auf diese Weise wirkt man einseitigen Fehlstellungen entgegen und trainiert Muskulatur und Sehnen.

In dieser Checkliste findest du einige weitere Ideen, wie du deine Laufausrüstung komplett machen kannst.

  • Stirnband oder Laufmütze
  • Laufgürtel oder Armtasche
  • Trinkrucksack
  • Stirnlampe
  • Freelaces: Elastische Schnürsenkel
  • Buff: Das Halstuch für Sportler/innen
  • Smartwatch/Pulsuhr

Ein Must-Have: Spaß und Motivation

Und zuletzt, für uns B2Runner unerlässlich, darf natürlich eine gesunde Portion Motivation und gute Laune beim Laufen nicht fehlen. Genieße dein Lauftraining und jeden Schritt, den du vorwärts machst.

Zurück zur News-Übersicht

Unsere aktuellsten Beiträge
B2Run Laufserie 2022: 1900 Tonnen CO2 kompensiert

CO2-Kompensation B2Run - In Kooperation mit First Climate

Hygienekonzept & Sicherheit B2Run Saison 2022

Hier informieren wir euch über das Hygeinekonzept und Sicherheitsmaßnahmen der B2Run Saison 2022

NEU: Virtuelle B2Run Startplätze als ergänzendes Angebot

Via App #gemeinsamaktiv werden - für alle, die vor Ort nicht dabei sein können.